Die Personalsuche online

Unternehmen sind immer wieder auf der Suche nach neuen Mitarbeitern. Stellen müssen oft besonders schnell besetzt werden und neben dem Arbeitsamt ist die erste Anlaufstelle meistens die Zeitung. Stellenanzeigen sind aber teuer und häufig kosten sie mehr als eine gewöhnliche Werbeanzeige. Vor allem, wenn man die Anzeige in Farbe gestalten will, damit man eine möglichst hohe Aufmerksamkeit erreicht, muss tief in die Tasche gegriffen werden.

Inzwischen kann man aber auch online auf Personalsuche gehen und das ganz kostenlos. Bei Jobsuche-Portalen wie Monster muss ebenfalls tief in die Tasche gegriffen werden, allerdings gibt es auch Xing, Facebook, Ebay und Co. Eine besonders schnelle Reichweite kann man kostenlos mit Facebook erzielen. Stellenanzeigen müssen hierzu einfach als Bilddatei gestaltet werden, um möglichst viel Aufmerksamkeit zu bekommen. Dann bittet man die Menschen noch darum, die Anzeige zu teilen und schon hat man eine Reichweite von mehreren Tausend Leuten.

Je größer das eigene Netzwerk ist, desto besser sind dann auch die Ergebnisse. Natürlich kann man auch mit einer kleinen Anzahl an Kontakten große Erfolge erzielen. In fast jeder Stadt gibt es Gruppe, in denen sich Jobsuchende umsehen. Über die Suchfunktion findet man diese direkt. Man muss den Gruppen dann beitreten und schon kann man was posten.

Auch bei Xing funktioniert das ganze ähnlich, allerdings bietet diese Online-Plattform kostenpflichtige Anzeigen. Es gibt aber noch weitere Möglichkeiten, die man sich zu Nutze machen kann. Das Stellenangebot kann auch einfach mit den eigenen Kontakten geteilt werden. Auf dem kostenlosen Unternehmensprofil kann alles einfach geteilt werden.

Zudem gibt es auch hier diverse Gruppen, die man nutzen kann. Backinjob.de ist ebenfalls eine kostenlose Jobbörse, auf der sich Arbeitgeber ein Profil anlegen können. Bei der Google Suche findet man diese Homepage sehr weit vorne. Zu guter Letzt sollte man bei der Personalsuche online auch an eBay denken. Hier kann man immer potentielle Mitarbeiter finden. Auf Kleinanzeigen gibt es sogar einen Job-Bereich, in dem man alles ganz kostenlos angeben kann.

Örtliche Medien liefern zu guter Letzt ebenfalls einige Möglichkeiten, die man sich zu Nutze machen sollte. Radiosender, Zeitungen und andere Medien bieten regionale Suchportale, die in vielen Fällen sogar günstiger sind als Printanzeigen. In manchen Fällen kann man seine Anzeige hier sogar kostenlos einbringen. Ehe man also mehrere hundert Euro ausgibt, sollte man zunächst die kostenlosen Anzeigen ausprobieren. Auch mit diesen Methoden kann man erfolgreich sein und offene Stellen schnell neu besetzen.

This entry was posted in Karriere and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.